Juliana Keppler

Freie Journalistin

Kurzkritik: Das Kreuz des Nordens

Ein junger Mann wird an der Ostseeküste tot aufgefunden. Er wurde an ein Kreuz geschlagen. Wenig später wird die Besitzerin eines Reiterhofs ermordet. Kurz zuvor hatte sie eine Abtreibung vornehmen lassen.
War ihre Ermordung die Strafe dafür? Hannes Niehaus und Kommissar Federsen ermitteln beim Verein “Neuer Weg” und der gegenüberliegenden Schöpferkirche. Hannes Niehaus, der junge Sportpolizist, schafft es wieder nicht zu Olympia, weil er in einem spannenden Fall ermitteln muss…

Hendrik Falkenberg schafft es auch in seinem zweiten Fall mit Hannes Niehaus spannend zu erzählen. Ein lesenswertes Buch!


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Sie dürfen sich hier gern umschauen. Hier finden Sie wechselnde kleine Texte.

Folgt mir auf Twitter

Beiträge nach Themen

Blogartikel abonnieren