Juliana Keppler

Freie Journalistin

Buckritik: Die Zeit heilt keine Wunden

Kurz vor einem Gewitter findet ein älterer Mann eine Frauenleiche an der Ostseeküste. Der noch junge Sportpolizist Hannes Niehaus und Kommissar Fritz Jansen bekommen den Fall zugeteilt. Zur gleichen Zeit erwacht die Journalistin Merle von Hohenstein in Gefangenschaft und in völliger Dunkelheit. Niehaus findet nach vielen Nachforschsungen eine Spur, die bis in die Zeit des Nationalsozialismus zurückreicht…
Falkenberg versteht es, flüssig zu erzählen und den Leser bei der Stange zu halten. Das Buch ist spannend erzählt. Zudem gelingt es dem Autor sehr gut, Merles Verzweiflung zu schildern – ein lesenswertes Buch!

Das Buch ist von Hendrik Falkenberg und ist das erste der Hannes-Niehaus-Reihe (die aus sechs Bänden besteht). Es erschien erstmalig im März 2013 und wurde neu lektoriert und neu gestaltet. Es ist als Taschenbuch und als E-Book erhältlich.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Herzlich willkommen!

Herzlich willkommen auf meiner Homepage! Sie dürfen sich hier gern umschauen. Hier finden Sie wechselnde kleine Texte.

Folgt mir auf Twitter

Beiträge nach Themen

Blogartikel abonnieren